Tessie hat es auch nach Deutschland geschafft

Tessie (auf Malta Trisha genannt) ging es gar nicht gut auf Malta. Sie hat, wie viele Perser, Probleme mit den Augen und auch Ohren, und ihr Verdauungssystem ist ebenfalls sehr empfindlich. Und so war die Freude groß, als uns ein Pflegestellenangebot hier in Deutschland erreichte.

Am 19.01. war es dann so weit und Tessie landete in München. Dank einer Fahrkette war sie dann einige Stunden später auf ihrer Pflegestelle. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die uns hier so toll unterstützt haben und natürlich auch an die Pflegestelle!!! Und von mir (Anja) ein dickes Danke an Maria, die alles alleine organisieren mußte, da ich krank da nieder lag!

Das Pflegefrauchen ist ganz begeistert von Tessie. Zitat: Ich hab jedenfalls den vollen Glückgriff gemacht, mit meiner ersten Maltakatze!

Die Fellpflege ist sehr aufwendig. Dies darf man bei Perserkatzen nicht unterschätzen, und das Pflegefrauchen hat sich erstmal diverse Bürsten und Kämme zugelegt. Ein erster Tierarztbesuch war leider auch schon fällig auf Grund der entzündeten Augen.

Tessie allerdings fühlt sich sehr wohl auf ihrer Pflegestelle wie die Fotos zeigen.