Casimira hat die Operation gut überstanden

Wir haben schöne Nachrichten von Casimira, es sieht sehr gut aus. Das Auge ist schon sehr gut verheilt und sie darf jetzt wieder ohne Kragen rennen… aber zuerst mal wurden 2 volle Stunden für die Pflege eingesetzt 😹😹😹Casimira bekommt noch Tabletten gegen den Juckreiz und ein kühlendes Gel, so dass sie Gott sei Dank nicht das Kratzen anfängt.

Sigrids erste Autokitten…

… so werden wilde Kitten genant, die Schutz in einem Auto gesucht haben und als das Auto bewegt wurde, unfreiwillig an einen anderen Ort gereist sind. Diese Kitten sind klein, menschenscheu und wild. Sie wurden nach der Kastration an einem sicheren Futterplatz ausgesetzt, wo sie eine hohe Überlebenschance haben und regelmäßig gefüttert werden.

Das Video zeigt die Freilassung durch Sigrid. Macht’s gut, ihr kleinen Mäuse…

Rinella kommt wieder zur Futterstelle

Anfang Juni berichteten wir über die verletzte Katze, die Sigrid einfing und behandeln ließ. Nachdem sie Rinella wieder frei gelassen wurde, ließ sie sich tagelang nicht blicken. „Wer weiß, was diesen Menschen noch alles einfällt…“ mag sie gedacht haben. Sigrid war in sorge, war Rinella vielleicht etwas zugestoßen? Um so größer war die Freude, als Rinella abends dann doch wieder an der gewohnten Futterstelle auftauchte…

Wir bitten um Spenden für die drei geretteten Katzenkinder…

Das sind die drei kleinen Süssen, aus Mosta, die Sigrid eingefangen hat. Sie sind für ihr Alter noch sehr winzig, Sigrid schätzt sie auf ca. 6 bis 8 Wochen.

Drei Wochen waren sie ohne Mama, die Armen…aber sie fressen den ganzen Tag und holen nach, was sie versäumt haben.

Leider geht auf Malta das Futter aus, Sigrid hat nur noch für ca. 1 Woche Futter. Wer den Miezen gerne helfen möchte, kann uns gerne eine Spende zukommen lassen, jeder Euro hilft !!!

Hier unsere Spendenkonten:

Spendenkonto der Katzenhilfe Olli e.V.
IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF
(Postbank)

info@katzenhilfe-olli.de

Noch ein Streuner, der es nicht geschafft hat…

Sigrid hat schon wieder einen Streuner entdeckt, dem es sehr schlecht geht. Die Falle steht, hoffen wir, dass Sigi ihn einfangen konnte.


Etwas später bekamen wir die Nachricht, dass er leider erlöst werden musste, er war in einem so schlechten Zustand…

R.I.P. kleiner Schatz, komm gut über die Regenbogenbrücke 😰

R.I.P. namenloser Schatz…

…zu diesem armen Schatz wurde Sigi auch gerufen, er hatte eine tiefe schwere Wunde, leider konnte der Tierarzt ihm nicht mehr helfen, er musste erlöst werden…

🙁 R.I.P. komm gut über die Regenbogenbrücke 😰🌈

Sigrids Alltag auf Malta: Katzen fangen, um sie behandeln oder kastrieren zu lassen…

Katzenfangen ist mit einem wahnsinnigen Zeitaufwand verbunden… Oft muss Sigrid viele Stunden Geduld aufbringen, ehe die Katze in die Falle geht.



Wie auf dem Foto – sorry für die schlechte Qualität, aber Handyfotos klappen nur in der Dämmerung oder abends, um die Katzen nicht völlig zu verschrecken. Aber trotzdem, die Falle steht und die Katze schleicht nur drum herum…

Rinella war verletzt, aber ihr konnte geholfen werden

Rinella hatte Verletzungen an den Hinterpfötchen. Sie wurde einige Zeit behandelt und hat nun keine Schmerzen mehr. Sie kann nun wieder in die Freiheit entlassen werden.

Danke an den Tierarzt 🌻, der Rinella geholfen hat und danke an Spender 🌺, die den Katzen zu einem schmerzfreien Leben verhelfen.

Und danke natürlich auch an Sigrid, ohne deren Einsatz das alles gar nicht möglich wäre 🌷

Die Katze aus Mosta

Und das ist die Katze aus Mosta, die angeblich die Katzenmutter der 3 Wilden sein sollte… Es war aber nicht die Mutter.

Da Sigrid sie aber bereits eingefangen hatte, hat sie auch gleich die Kastration der Katze organisiert, denn das ist das A und O im Tierschutz, um weiteres Leid zu verhindern.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese wichtige Arbeit vor Ort mit Ihren Spenden unterstützen würden.

Spendenkonto der Katzenhilfe Olli e.V.
IBAN: DE44860100900735167902
BIC: PBNKDEFF
(Postbank)